Vorwärts kommen durch stehen bleiben

Wie können wir im Leben an einen Punkt kommen, wo wir wirklich das machen können, was wir machen wollen?

Ich finde die Frage klingt einfach, aber ich weiß, dass die Antwort sehr komplex ist.

Wie ich darauf komme? In erster Linie durch viele Gespräche mit verschiedenen Menschen und zweitens, aus meiner eigenen Erfahrung.
Ganz häufig, mir geht es da genauso, machen wir Sachen und wissen am Ende gar nicht mehr wieso. Irgendwann haben wir damit angefangen z.B. viel arbeiten zu gehen und uns auf unsere Karriere zu konzentrieren. Wir haben all unsere Kraft dazu aufgewendet, sind uns selber aber in den meisten Fällen völlig abhanden gekommen. Die Seele interessiert sich meiner Meinung nach nicht für Arbeit, sondern für Wachstum und Glück.
Jetzt stellt sich die Frage, wie man zurück zu dem kommt was man eigentlich machen möchte? Vor allem, wenn man gar nicht mehr weiß was es war was man machen möchte…Wenn man sich von sich selbst entfremdet hat und nur noch funktioniert. Die häufigsten Themen im coaching drehen sich genau darum.

Herauszufinden:
Wer bin ich?
Wer möchte ich sein?
Was macht mich aus?
Wieso mache ich, was ich mache? 
Was sind meine Ziele im Leben und wo möchte ich einmal sein?

Ich denke, dass ein guter Anfang immer der Startpunkt ist. In diesem Fall wäre es die Erkenntnis, dass ich etwas Anderes möchte!

Geduldig, wie wir häufig sind, geht es von hier aus gleich um die Lösung…

Aber ich denke, dass ein Stillstand und hinfühlen als allererstes wichtig sind. Denn wir sollten die Disharmonie in uns zulassen und annehmen. Erst später kann es dann im Verlauf des Weges zurück zu mir weitergehen.

Schreibe einen Kommentar